The trader who predicted Bitcoin’s 20% crash: Bitcoin will continue to rise

Bitcoin experienced a strong rally last week – even after news that OKEx had blocked withdrawals.
At the time of writing, the coin is being traded for $13,050, just below the weekly highs.
Analysts expect Bitcoin to continue to move higher in the coming days.
Bitcoin is expected to move further up
Bitcoin experienced a strong upswing last week, moving from the $11,500 range to the $13,000 range. The coin is currently traded for $13,150, slightly below the weekly and annual highs.

Analysts believe that Bitcoin will continue its rise in the coming days.

A crypto-asset analyst split the chart below on October 24th. It shows that BTC’s recent price action is very similar to that of May this year and the price action in early August.

This fractal comparison suggests that Bitcoin is likely to see a temporary price rise towards $14,000 in the coming days and then return to pre-rally levels.

The analyst behind this observation is the one who predicted that Bitcoin would fall to $9,755 by the end of August. The crypto currency followed almost perfectly the path predicted by the analyst, but the correction stopped in the $9,800 range.

Chart of BTC’s price action in recent weeks with the analysis of the crypto trader Coiner-Yadox (@yodaskk on Twitter). Source: BTCUSD from TradingView.com
Basics agree
According to analysts, Bitcoin’s fundamentals emphasise that the coin will continue to move higher in the coming days and weeks.

On the one hand, progress is being made on the front of US tax incentives. A new stimulus package is likely to drive the price of the US dollar down, pushing up the hedging transactions for Bitcoin and other currencies.

Raoul Pal, CEO of Real Vision, comments on the macroeconomic aspect of monetary and fiscal policy as follows:

„Most people don’t understand the latter, but simply put, Powell has shown that there is a ZERO tolerance to deflation, so they will do everything they can to stop it, and that is good for the two hardest assets – gold and Bitcoin. Powell WANTS inflation. I don’t think he will get real „demand push inflation“, but he will get fiat devaluation, in conjunction with the other central banks who are all on the same mission“.

With PayPal now supporting crypto assets, analysts are confident that there will be an inflow of investment in Bitcoin over time. The crypto currency is also expected to benefit from the news that the companies‘ financial authorities are buying Bitcoin.

Einer der reichsten lebenden Bitcoin-Investoren überwies gerade 175.100.000 $ in BTC, während Ethereum- und XRP-Wale Millionen in Crypto bewegen

Bitcoin, Ethereum, Ripple und XRP

Einer der reichsten Bitcoin-Investoren der Geschichte bewegt plötzlich sein Krypto-Vermögen.

Ein anonymer Wal überwies gerade 13.242 BTC im Wert von 175,1 Millionen Dollar für eine Gebühr von nur 0,84 Dollar. Der Transfer wurde zuerst von einem Walbeobachtungsroboter namens Whale Alert gemeldet.

Den neuesten Daten des Blockexplorers zufolge hat der Wal die Münzen an drei verschiedene Adressen verschoben. Eine unbekannte Brieftasche mit insgesamt vier Transaktionen erhielt 13.242 BTC, während eine zweite Brieftasche unbekannter Herkunft 300 BTC erhielt. Die dritte betroffene Brieftasche erhielt weniger als eine BTC.

BitInfoCharts enthüllt, dass der Wal die ursprüngliche Brieftasche am 22. Oktober kreierte und sofort zur 51. reichsten Brieftasche wurde, die es gibt.

Darüber hinaus entdeckte Whale Alert eine Reihe von großen BTC-Transaktionen, die stattfanden, als Bitcoin versuchte, 13.000 Dollar zu brechen. Hier ist die Zusammenfassung der größten Bitcoin-Transaktionen des letzten Tages, die sich, wenn man die obige Riesentransaktion mit einbezieht, auf insgesamt 25.998 BTC im Wert von 339,7 Millionen Dollar beliefen.

  • 800 BTC im Wert von 10,3 Millionen $ von Bitstamp an Coinbase überwiesen
  • 925 BTC im Wert von 11,9 Millionen Dollar von Binance in Brieftasche unbekannter Herkunft überwiesen
  • 1.000 BTC im Wert von 12,8 Millionen Dollar aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Xapo überwiesen
  • 2.000 BTC im Wert von 25,8 Millionen Dollar aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Bitstamp überwiesen
  • 999 BTC im Wert von 12,8 Millionen Dollar von Binance in eine Brieftasche unbekannter Herkunft transferiert
  • 1.095 BTC im Wert von 14,1 Millionen Dollar aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Coinbase überwiesen
  • 1.754 BTC im Wert von 22,6 Millionen Dollar von Coinbase in Brieftasche unbekannter Herkunft transferiert
  • 800 BTC im Wert von 10,4 Millionen Dollar von Coinbase nach Huobi transferiert
  • 2.383 BTC im Wert von 31 Millionen aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Coinbase überwiesen
  • 1.000 BTC im Wert von 12,9 Millionen Dollar aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Coinbase überwiesen

Ätherische Wale sind ebenfalls sehr aktiv. Whale Alert meldete fünf Transaktionen in Höhe von 398.124 ETH im Wert von 164,8 Millionen Dollar über dieselbe Strecke.

  • 159.245 ETH im Wert von $66,6 Millionen aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft in eine unbekannte Brieftasche transferiert
  • 50.000 ETH im Wert von 20,4 Millionen Dollar aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft in eine unbekannte Brieftasche transferiert
    90’000 ETH im Wert von $37,1 Millionen aus Brieftasche unbekannter Herkunft in eine unbekannte Brieftasche transferiert
  • 15’000 ETH im Wert von 6,1 Millionen Dollar von Binance in Brieftasche unbekannter Herkunft transferiert
  • 83 879 ETH im Wert von 34,6 Millionen Dollar aus Brieftasche unbekannter Herkunft an Uniswap überwiesen

Was Ripple’s einheimischen Spielstein betrifft, so entdeckte Whale Alert in den letzten 24 Stunden eine bedeutende Bewegung von 30 Millionen XRP im Wert von 7,7 Millionen Dollar. Der Transfer schickte die XRP aus einer unbekannten Brieftasche an die Krypto-Börse Bybit.

Mike Novogratz: ‚Bitcoin als digitales Gold wird immer höher

Am Freitag (3. Oktober) erläuterte Michael Novogratz, Gründer und CEO von Galaxy Digital, warum die Unterstützung von PayPal für Kryptowährungen eine so große Sache ist und insbesondere, wie sie sich auf den Preis von Bitcoin auswirken wird.

Seine Kommentare kamen während eines Interviews mit Emily Chang, der Moderatorin von „Bloomberg Markets“: The Close“ auf Bloomberg TV.

Chang begann das Interview, indem er Novogratz zu der PayPal-Ankündigung befragte. Wie Sie vielleicht gehört haben, sagte PayPal am 21. Oktober, dass es seinen Kunden in „den kommenden Wochen“ erlauben werde, „Krypto-Währung direkt von ihrem PayPal-Konto aus zu kaufen, zu halten und zu verkaufen“. Darüber hinaus plant PayPal irgendwann im ersten Halbjahr 2021 „den Nutzen von Kryptowährung erheblich zu erhöhen, indem es sie als Finanzierungsquelle für Einkäufe bei seinen 26 Millionen Händlern weltweit zur Verfügung stellt“.

„Hören Sie zu, PayPal hat die meisten Konten von allen Banken der Welt. Und so haben Sie diese riesige Plattform – bei den Einzahlungen ist es die 30. [größte] Bank, aber in Bezug auf Konten, in Bezug auf die Reichweite ist es die größte der Welt -, die gerade sagte, dass wir Bitcoin erlauben werden, und wenn Sie also in der C-Suite bei einer der anderen Banken, JPMorgan, Goldman Sachs, Morgan Stanley, sind, fangen Sie an, sich am Kopf zu kratzen und zu sagen: ‚Was übersehen wir hier?

„Eines der Dinge, die Covid getan hat, hat [ist es] diese Idee der Digitalisierung von allem beschleunigt, und das geschieht in einem rasanten Tempo. Und so haben wir es mit der Ausgabe digitaler Währungen durch die Zentralbanken zu tun, mit stabilen Münzen.

„Das gesamte Zahlungssystem des Finanzsystems wird sich ändern, und zwar viel schneller, als die Leute dachten, und die Banken werden irgendwie auf ihre alten Altsysteme schauen und schauen, und so wird es ein Wettlauf sein…

„Wenn Sie sich die Aktienkurse in diesem Jahr anschauen… Ethereum ist um 200% gestiegen… PayPal um 100%… Bitcoin um 90%, JPMorgan, Citibank und Wells Fargo um zwanzig bis fünfzig [oder] sechzig Prozent, und wenn Sie also ein Bankier sind, fragen Sie sich: ‚Was mache ich hier falsch? Das ist ziemlich offensichtlich, oder?

„Wir werden die Finanzarchitektur der Vereinigten Staaten und der Welt in den nächsten zehn Jahren wieder aufbauen. Das wird um eine Blockkette herum aufgebaut werden.“

Chang wollte dann wissen, wie lange die Rallye von Bitcoin noch andauern würde und wie hoch der Bitcoin-Preis gehen könnte.

Novogratz antwortete:

„Ich denke, es wird noch viel weiter gehen. Hören Sie, einer der Gründe, warum Bitcoin nicht so hoch gestiegen ist, ist, dass es schwer zu kaufen ist, richtig?

„Man kann Goldman Sachs nicht anrufen, man kann JPMorgan nicht anrufen, man kann die Bank of America nicht anrufen, man kann E-Trade nicht anrufen und sagen ‚kauft mir etwas Bitcoin‘, richtig? Und wo also der größte Teil des Reichtums in Amerika liegt – bei den 45- bis 80-Jährigen – sind sie es nicht gewohnt, sich über eine Square-App oder eine Coinbase-Geldbörse anzumelden.

„Sie rufen ihre Makler an, und so sehe ich in einem sich schnell verändernden Tempo, dass immer mehr Infrastruktur eingerichtet wird, um einen leichteren Zugang zum Kauf zu ermöglichen. Mit PayPal ist es ein großer Schritt, wie einfach es für die Menschen ist, Krypto zu kaufen und zu verkaufen. Sie werden sehen, dass E-Trade als nächstes kommen wird. Sie werden die Kreditkartenunternehmen sehen: Visa, Mastercard und dann American Express. Sie werden – ich würde wetten, dass sie innerhalb eines Jahres eine Plattform anbieten werden, auf der ihre 30 Millionen Händler mit Stablecoins und Krypto handeln können“.

Chang wollte wissen, wie Novogratz über Gerüchte darüber denkt, dass PayPal sich darauf vorbereitet, den Anbieter von Krypto-Verwahrungslösungen BitGo zu kaufen.

Novogratz ist der Ansicht, dass wir mit weiteren Übernahmen sowohl intern (d.h. innerhalb des Krypto-Raums) als auch extern (d.h. von Unternehmen außerhalb des Krypto-Raums) rechnen können:

„Wenn man an PayPal denkt, sind sie ein Technologieunternehmen, aber sie brauchen es, um Paxos für ihre Bitcoin-Integration einzubinden. In der Krypto-Gemeinschaft, die sich in den letzten sieben [oder] acht Jahren aufgebaut hat, gibt es also eine Menge Fachkenntnisse und Wissen, von denen die Legacy-Gemeinschaft – sogar die Techniker – etwas brauchen.

„Und so wird es einen Krieg um Talente geben… es wird einen Krieg um Unternehmen geben, die Infrastruktur aufbauen. Es wird Talente ansaugen, und so wird es eine wirklich aufregende Zeit sein, im Krypto- und Blockkettenraum zu sein.“

Als nächstes fragte Chang Novogratz, ob der Eintritt von PayPal in den Krypto-Raum den Preis von Bitcoin senken könnte.

Obwohl PayPal die Verwendung von Bitcoin (wie auch Bitcoin Cash, Ether und Litecoin) als Zahlungsmittel (im nächsten Jahr) erlauben wird, sieht Novogratz dies nicht wirklich als eine Hauptverwendung für Bitcoin innerhalb der nächsten fünf Jahre und glaubt stattdessen, dass Menschen und Unternehmen hauptsächlich in Bitcoin investieren werden, weil es eine große Inflationsabsicherung ist.

Und obwohl er erwartet, dass es in Zukunft noch mehr fiat-unterstützte Stablecoins geben wird – einige werden von Zentralbanken ausgegeben – sagt er, dass die Zentralbanken weiterhin Fiat-Währungen entwerten werden, was das Interesse an Bitcoin als digitalem Gold erhöhen wird:

„Bitcoin wird als Wertaufbewahrungsmittel verwendet. Die Menschen sind besorgt, dass die Zentralbanken auf der ganzen Welt Fiat-Währungen abwerten…

„Bitmünze als digitales Gold i

Coinbase Pro ilmoittaa tuen DeFi: n Wrapped Bitcoin (WBTC) -tunnukselle

Coinbase käynnistää tuen Wrapped Bitcoinille (WBTC).

Tämä seuraa muiden DeFi-rahakkeiden, kuten Uniswap (UNI), äskettäistä julkaisua.

Hajautetun rahoituksen ( DeFi ) toiminta ja toiveet näyttävät olevan hitaita. Siitä huolimatta kryptovaluutanvaihto lisää edelleen asiakkaille DeFi-tunnuksia markkinoiden tueksi. Tänään Coinbase Pro, Coinbasen ammattimainen kaupankäyntialusta, on käynnistänyt tuen DeFi: n Wrapped Bitcoin -tunnukselle, joka on kutsuttu WBTC: ksi .

WBTC-kauppa alkaa pian Coinbase Prolla

Sen jälkeen kun ilmoitus , Coinbase Pro debytoi tuki WBTC lailla lokakuun 15. Niinpä kauppiaat lavalla voi alkaa tallettaa kääritty Bitcoin Evolution merkkejä, vaikka kauppa on joka aloittaa myöhemmin. Kun rahakkeen saapuva siirto avautuu, kaupankäynnin on tarkoitus alkaa tiistaina, eli jos likviditeettiehdot on saavutettu.

Riittävän määrän Bitcoin-tunnuksia tarjoten Coinbase Pro julkaisee tunnuksen fiat- ja kryptokauppaparit – WBTC-USD ja WBTC-BTC – tilauskannoissaan. Tämän ilmoitetaan julkaistavan noin neljässä vaiheessa, jotka sisältävät vain siirron, vain postin, vain rajoitusten ja täyden kaupankäynnin. Coinbase Pron tukemien alueiden krypta-kauppiaat voivat osallistua kauppaan, lukuun ottamatta asiakkaita New Yorkissa.

Coinbase DeFi -merkit

Wrapped Bitcoinin käynnistäminen Coinbase Prossa tulee, kun tunnuksen kysyntä kasvaa edelleen. Protokolla on tällä hetkellä luokiteltu kolmanneksi suurimmaksi DeFi Pulse -protokollaksi, ja lähes 1,2 miljardin dollarin varat on lukittu. WBTC on pohjimmiltaan Bitcoinin Ethereum-versio. Se on ERC-20-merkki, joka on karkeasti sidottu Bitcoiniin 1: 1-suhteessa. Blockchains-erojen vuoksi tunnus luotiin, jotta Bitcoin-käyttäjät voisivat olla yhtä tarkkoja vuorovaikutuksessa Ethereumin ja DeFi: n kanssa.

Samaan aikaan Wrapped Bitcoin -tunnus ei ole kaikkien aikojen ensimmäinen hajautettu rahoitustunnus, jota pörssi tukee. Viime aikoina Coinbase otti käyttöön tuen sellaisille tunnuksille kuin Maker (MKR), Yearn.Finance (YFI), Compound (COMP), Uniswap (UNI), Balancer (BAL) ja monille muille.

A new blockchain-based film financing model

Mad Invest announced the launch of a new blockchain-based film financing and distribution model.

The team, which produced one of the world’s first fully fan-funded films, Mad Heidi, has already worked on crowdfunding involving many stakeholders around the world.

In such a scenario, the use of blockchain can significantly reduce process management costs by automating transactions and ensuring trust between all parties.

Mad Invest has decided to use ERC20 tokens, based on the Bitcoin Millionaire network, which are minted every time an investment is confirmed, and to use smart contracts that reduce costs and human errors.

Revenue distribution, based on blockchain, is supported by Filmchain, a UK-based company, and all proceeds from the film are paid directly into Filmchain.co’s blockchain collection account, and then into Mad Investors‘ wallets. Each investor can then transfer his or her share of the proceeds to his or her bank account once the balance of his or her portfolio has reached a minimum of CHF 30.

Mad Investors have already had the opportunity to register in advance to buy shares in Mad Heidi, which has so far already raised 250,000 Swiss francs, but now anyone can buy shares on invest.madheidi.com.

To start production of the film, a minimum of 1 million francs (set as a soft cap) will have to be raised, while 4,000 shares of 500 francs, equivalent to a hard cap of 2 million francs, have been issued to raise this amount.

If the soft cap is not reached, investors will receive their investment back.

The distribution of the film will be controlled by the production team in order to reduce the risks associated with piracy and the costs of distributors and agents.

Investors will participate in all net receipts from the film, including those from digital streams, downloads, DVD, Bluray or other physical formats, or from film releases and TV sales. Investors will also participate in the net revenue generated by merchandising sales.

The film is dedicated to the „return“ of the legendary young girl living in the Alps, now raised in an alternative Switzerland that fell under fascist rule. Her desire for freedom will be the spark that ignites a revolution.

Mad Heidi is a parody of action-adventure-comedy-horror, a kind of Kill Bill meets The Sound of Music.

The film’s co-producer, Tero Kaukomaa, said:

„By harnessing the power of the blockchain, MAD HEIDI is proving that fan-funded films for a global audience are not only fun, but also a profitable investment opportunity. The MAD INVEST model is the first as supporters can participate directly on an equal footing in financing a global film, share net revenue and unlock priceless bonus prizes, such as being in the film, visiting the set or even getting their name in the credits. Using a collective investment model, blockchain technology, and simultaneous global release, MAD HEIDI will also eliminate the problem of piracy as well as the many intermediaries such as distributors and sales agents who take their share and reduce revenue. It is a victory for film supporters, fans and the film industry in general.“